Hl. Messe zum Hochfest Allerheiligen

Hl. Messe zum Hochfest Allerheiligen

Danach sah ich ... eine große Schar aus allen Nationen und Stämmen, Völkern und Sprachen; niemand konnte sie zählen. Sie standen vor dem Thron und vor dem Lamm, gekleidet in weiße Gewänder, und trugen Palmzweige in den Händen. Sie riefen mit lauter Stimme und sprachen: Die Rettung kommt von unserem Gott, der auf dem Thron sitzt, und von dem Lamm. (Offb 7,9)

Am heutigen Tag feiert die Kirche ihre Würde als »Mutter der Heiligen, Abbild der himmlischen Stadt« (A. Manzoni) und zeigt ihre Schönheit als unbefleckte Braut Christi, Quelle und Vorbild jeder Heiligkeit. Gewiss fehlen in ihr widerspenstige, ja geradezu rebellische Söhne und Töchter nicht, aber die ihr eigenen Wesenszüge erkennt sie in den Heiligen, und an ihnen hat sie ihre höchste Freude. In der Ersten Lesung beschreibt sie der Verfasser des Buches der Offenbarung als »eine große Schar aus allen Nationen und Stämmen, Völkern und Sprachen; niemand konnte sie zählen« (Offb 7,9). Dieses Volk umfaßt die Heiligen des Alten Testaments, vom gerechten Abel und vom treuen Erzvater Abraham an, die des Neuen Testaments, die unzähligen Märtyrer aus der Anfangszeit des Christentums und die Seligen und Heiligen der nachfolgenden Jahrhunderte bis hin zu den Zeugen Christi unserer Zeit. Sie alle verbindet der Wille, in ihrem Leben das Evangelium zu verkörpern, unter dem Antrieb des Heiligen Geistes, der das Gottesvolk auf ewig beseelt.

Auszug aus einer Predigt zum Hochfest Allerheiligen von Papst Bendikt XVI., gehalten am 1. November 2006

Termin
01.11.2021, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Veranstaltungsort

St. Theresia vom Kinde Jesu (Buckow)
Warmensteinacher Str. 23
12349 Berlin (Neukölln)

Tel.: (030) 74 37 40-97
Fax: (030) 74 37 40-98
Kirche(ät)sankt-theresia.net

Veranstalter

St. Theresia vom Kinde Jesu
Warmensteinacher Straße 23
12349 Berlin